Schule

/Schule
Schule 2017-12-14T18:18:04+00:00

SCHULKONZEPT

Wir unterrichten Kinder und Jugendliche mit sonderpädagogischem Förderbedarf nach dem Lehrplan der Freien Waldorfschulen. Das bedeutet für unsere heilpädagogischen Kinder, dass sie ein hohes Maß an Allgemeinbildung erlangen und eine gezielte auf ihre seelischen Bedürfnisse abgestimmte kognitive Förderung der Kulturtechniken wie Schreiben, Lesen und Rechnen erhalten.

Als Grundlage dieses pädagogischen Konzeptes dient eine breit angelegte künstlerische Kompetenz im Malen, Zeichnen, Holzhandwerk (Schnitzen, Herstellung von Holzspielzeug) und in Handarbeit (Stricken, Weben, Spinnen) sowie in Musik, in Eurythmie und damit zusammenhängend eine hohe soziale Kompetenz.

INDIVIDUELLE FÖRDERUNG VON KLASSE 1 BIS 12

In der Oberstufe erleben die Jugendlichen in berufsbezogenen Praktika den Arbeitsalltag. In Zusammenarbeit mit der Arbeitsagentur werden berufliche Perspektiven erarbeitet. Bei entsprechenden Leistungen kann der Hauptschulabschluss erreicht werden.

Die Schule ist eine Ganztagsschule, die in der Unter- und Mittelstufe als offene Ganztagsschule angeboten wird.

Der Kerngedanke in der anthroposophischen Heilpädagogik zielt auf die geistige Unversehrtheit eines jeden Menschen. Die Kinder und Jugendlichen in ihrer Persönlichkeit wahrzunehmen und zu erkennen, ist die Aufgabe unserer Lehrer. Nur so kann individuelle Förderung stattfinden. Welche Beeinträchtigungen die einzelnen Schülerpersönlichkeiten auch haben mögen, ihr geistig-seelischer Wesenskern ist nicht behindert sondern zutiefst gesund.

Zum Waldorfschulkonzept gehört das gestaltete Feiern der Christlichen Feste und Jahreszeiten, da sie den Kindern eine seelische und geistige Orientierung in Raum und Zeit ermöglichen.

Bei der Gestaltung des Schulalltages arbeiten je nach Erfordernissen ein Pädagogischer Mitarbeiter (Erzieher, Heilpädagoge) und auch Schulbegleiter für einzelne Schüler in den Klassen. Jede Klasse wird von einer Lehrkraft mit staatlicher und / oder Waldorfausbildung begleitet.

Neben der Unterrichtszeit am Vormittag erhalten einzelne Schüler Heileurythmie, rhythmische Einreibung und Kunsttherapie. Auf ärztliche Verordnung sind am Nachmittag Krankengymnastik, Logopädie und Ergotherapie in den Räumen der Schule möglich.

Unsere Schulgemeinschaft lebt von der Zusammenarbeit des Kollegiums und der Elternschaft. Gemeinsam erhalten wir das Schulhaus und unseren Schulhof und bringen durch den Martinsmarkt unsere Schule in die Öffentlichkeit.